Elektrische Ritter

Wie verbessert man als Unternehmen den eigenen CO²-Fußabdruck? Auf jeden Fall, indem man einfach mal anfängt, sensibel mit der „CO²-Brille“ im Unternehmen umherzuschauen. Wir optimierten Prozesse im Unternehmen, haben unser Einkaufsverhalten verändert und der Punkt „Umwelthemen“ steht auf unserer wöchentlichen Agenda.

Um unter aktuellen Bedingungen auch energieeffizienter unterwegs zu sein, erfolgte nun in der Anschaffung eines E-Autos ein nächster Schritt. Mit der Welt der E-Mobilität halten auch neue Begrifflichkeiten und Procedere ihren Einzug bei der Avallon. Wir tanken nicht mehr, sondern laden Ökostrom. Wir geben zwar immer noch Gas, aber eigentlich ja nicht und bremsen ist nun rekuperieren.

Auf jeden Fall machen wir mit unserem Gefährt weniger Geräusche beim Fahren, können oft in der ersten Reihe parken und müssen – auch mit Schnellladeanschluss – planvoller unterwegs sein, damit die nächste Ladestation sinnvoll genutzt werden kann. Wie neulich, am Kreuz Schüttdorf, wo sich unser Avallon-Mandant Wolfgang Weidling von WW Consulting GmbH und Avallon-Mitarbeitende Jutta Schober-Stockmann zufällig an einer Ladestation trafen und ein wenig E-Fachsimpeln konnten.

Willkommen in der Welt der E-Mobilisten.

Elektrische Ritter
Markiert in: