Sprechen Sie coronisch?

Wir haben in den letzten Wochen und Monaten so viele neue Begriffe reaktiviert oder neu gelernt: von A wie Autokino über F wie „flattern the curve“, M wie Mund-Nase-Schutz, R wie R-Wert, S wie Social Distancing und V wie Visier, bis hin zu Z wie Zoom.

Wir bei der Avallon haben da auch etwas beizutragen: das K wie Klinkenputzen. Ursprünglich soll es ja mal etwas mit den Aufgaben von Vertriebsleuten oder sog. Bettlern zu tun gehabt haben. Schreibt zumindest der Duden. Heutzutage meint es natürlich die morgendliche Routine, die unsere Mitarbeitenden mittlerweile schon „im (Halb-)Schlaf“ durchführen: die Türklinken separat desinfizieren.

Unsere Infektionsschutzhelferin Liane Wittmann hat frühzeitig unsere Reinigungs- und Hygieneprozesse überarbeitet, alles Notwendige angeschafft und alle informiert. So werden zusätzlich zu den üblichen Reinigungsarbeiten durch Eiste Wienekamp nun in verschiedenen Verantwortungen tägliche Desinfektionsarbeiten an allen relevanten Stellen wie Türklinken, Fenstergriffen, Lichtschaltern u.a. durchgeführt. Und selbstverständlich wird das alles wohlwollend kritisch kontrolliert und dokumentiert.

Sprechen Sie coronisch?